Stadtrundfahrten Potsdam

Stadtrundfahrten Potsdam verbinden mit Besichtigung Jagdschloss Stern

Stadtrundfahrten Potsdam lassen sich gut kombinieren mit einer Besichtigung / Führung im Jagdschloss Am Stern.

Der Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. von Preußen war ein enthusiastischer Jäger, speziell ein leidenschaftlicher Anhänger der Parforcejagd. Dies waren Hetzjagden, bei denen die berittenen Jäger mit einer großen Hundemeute das Wild aufspürten und eher zu Tode hetzten, bevor es erlegt wurde. Zu diesem Zweck ließ der Soldatenkönig ein riesiges Jagdgebiet vor den Toren Potsdams einhegen, welches mit 16 Schneisen durchzogen wurde, die sich alle in einem Schnittpunkt kreuzten. An dem entstandenen Wegestern ließ er in den Jahren von 1730–1732 ein kleines Jagdschloss im Stile der holländischen unverputzten Backsteinhäuser errichten. Dabei sammelte man zugleich erste Erfahrungen für den späteren Bau des Holländischen Viertels. Der Name des Schlossen wurde vom vorbenannten Wegestern abgeleitet. Es war im übrigen der einzige Schlossbau des Soldatenkönigs in Potsdam.

Am 24. April 2016 werden zur Saisoneröffnung von 14:00 Uhr 17:00 Uhr Führungen durch das Jagdschloss Am Stern angeboten. Außerdem gibt es im Garten des Kastellanhauses Kaffee u. Kuchen und im historischen, wiederaufgebauten Backofen wird Brot gebacken, das – solange der Vorrat reicht – für einen Spendenpreis erworben werden kann. Für die musikalische Unterhaltung sorgen die Hornbläser der Musikschule Johann Sebastian Bach.

Gruppen mit eigenem Bus können bei Stadtrundfahrten Potsdam oder bei einer Stadtführung mit einem Sanssouci Rundgang bereits am Tage einige andere Sehenswürdigkeiten von Potsdam besichtigen. Programmvorschläge für Stadtführungen oder Stadtrundfahrten Potsdam finden sich unter: www.potsdam-sanssouci.de

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.